Hinweis zum Bleaching und zur Zahnaufhellung

Unsere Zahnarztpraxis ist in der glücklichen Lage, Ihnen sämtliche Methoden der Zahnaufhellung (Bleaching) anbieten zu können, die heutzutage möglich sind. Der Begriff Bleaching kommt ursprünglich aus dem Englischen, bedeutet Bleichen und ist gebräuchlich im Zusammenhang mit Bereich der Zahnaufhellung. Demzufolge wird das Bleaching angewendet, um Zähne aus ästhetischen und kosmetischen Gründen aufzuhellen.

Bleaching Inhaltsverzeichnis

Auf unserer Homepage möchten wir Sie in vollem Umfang über das Bleaching Verfahren informieren. Hier folgt die Übersicht über die jeweiligen Bleaching Themen:

  • Gründe für Bleaching
  • Ursachen für Zahnverfärbungen
  • Methoden
  • Haltbarkeit
  • Nebenwirkungen
  • Wirkung der Aufhellungsmittel auf Zahnfüllungen, Kronen, Brücken

Gründe für Bleaching

Motiv für die Patienten ist bei kosmetischen Eingriffen das jeweils aktuelle Schönheitsideal. In vereinzelten Fällen ist eine medizinische Notwendigkeit aus psychologischen Gründen gegeben, da sich unschöne Zahnverfärbungen selbstverständlich auch sehr belastend auf die Psyche auswirken können. Unsere Zähne sind schließlich so etwas wie die Visitenkarte unseres Gesichts.

 

Ursachen für Zahnverfärbungen

Zahnverfärbungen und Beläge unterscheiden sich dahingehend voneinander, dass die farbgebenden Stoffe bei einer Zahnverfärbung unterhalb der Zahnoberfläche in den Zahnschmelz und das Dentin eingelagert worden sind. Dies ist auch der Grund dafür, dass sie auch nicht mehr durch eine äußere Zahnreinigung entfernt werden können.

 

Die Ursachen für eine Zahnverfärbung können in den äußeren Umständen zu finden sein, weil färbende Lebens- und Genussmittel, wie alkoholische Getränke, Tabak, Tee, Rotwein, Kaffee, etc. in den Zahn eindringen. Andere Hintergründe für eine Zahnverfärbung können Medikamentenauswirkungen, Unfälle, Karies, ein Absterben des Zahnmarks, Mangelernährung usw. sein.

 

Zahnaufhellung Methoden

Bei der Zahnaufhellung werden meistens Präparate in Anspruch genommen, die Wasserstoffperoxid (H2O2) enthalten. Dieser Wirkstoff ermöglicht es, in den Zahn einzudringen und dort die Sauerstoff-Radikale zu spalten. Durch diese Methode werden die eingelagerten Farbstoffe im Zahn chemisch so verändert, dass sie farblich nicht mehr erheblich sichtbar sind. Um ein Aufrauen der Zähne zu verhindern und so eine erneute Verfärbung zu begünstigen, sollten Zahnaufhellungsmittel einen neutralen pH-Wert haben.

 

Die Haltbarkeit von Bleaching

Das Bleaching von Zähnen ist nicht dauerhaft. Die Möglichkeit einer Zahnaufhellung mit jahrelanger Haltbarkeit besteht aber schon. Maßgebliche Vorraussetzung dafür ist eine hohe Qualität der Mundhygiene und die regelmäßige professionelle Entfernung von Zahnbelägen. Im Falle einer „Nachdunklung“ Ihrer Zähne nach einem oder mehreren Jahren, besteht die Option eine „Auffrischungsbehandlung“ durchzuführen.

 

Nebenwirkungen von Bleaching

Soeben mit Bleaching behandelte Zähne können empfindlich gegenüber Süßem und Saurem und temperaturempfindlich sein. Diese Symptome machen sich in der Regel nur temporär bemerkbar und klingen schon nach einigen Tagen wieder ab. Ist hingegen der pH-Wert der Zahnaufhellungsmittel zu niedrig (d. h. sind sie zu sauer), kann die Zahnsubstanz durch das Bleaching oberflächlich aufgeraut werden. Daher sollte man beim Bleaching ausschließlich Zahnaufhellungsmaterialien im pH-neutralen Bereich anwenden.

 

Ferner können den Zähnen durch das Bleaching Mineralien entzogen werden. Folgen dieses Mangels können zum einen eine Demineralisierung und zum anderen ein vorübergehender Abbau der Protein-Pellikel (der Schutzschicht des Zahns) sein. Daraus resultieren letztlich weiße Flecken auf den Zähnen, die bei einem Mineralienmangel vermehrt auftreten können. In der Regel legt sich diese Folgeerscheinung nach einigen Tagen wieder. Spezielle Gels können außerdem oftmals eine Remineralisation des Zahnes unterstützen.

 

Die Wirkung von Bleaching auf Zahnfüllungen, Kronen, Brücken

Die Farbgebung von Zahnfüllungen, sowie Verblendungen von Zahnkronen und Brücken, kann sich infolge eines Zahnbleachings verändern. Aus diesem Grund kann es erforderlich sein, dass diese im optisch wahrnehmbaren Bereich nach der Zahnaufhellung erneuert werden müssen. Da dieser Ersatz durchaus kostspielig sein kann, sollte sich der Patient über die Tragweite seiner Entscheidung bewusst sein. Diesen Aspekt sollte man unter dem Gesichtspunkt beleuchten, dass keine Aufhellung von Dauer ist.