Fakten zur Prothetik

Die Prothetik ist in der Zahnmedizin dasjenige Teilgebiet, welches sich mit der Rehabilitation bei fehlenden Zähnen und bei umfangreichem Verlust von Kiefer- und Gesichtsteilen befasst. Somit bündelt die Prothetik alle zusammenhängenden funktionellen, psychosozialen, biologischen, materialspezifischen und technologischen Perspektiven. In enger interdisziplinärer Kooperation mit anderen medizinischen und zahnmedizinischen Fachbereichen werden die Patienten langfristig unterstützt und begleitet. Die Prothetik verfolgt hierbei neben dem Erhalt oraler Strukturen auch das Ziel der Verbesserung der Lebensqualität und die Nutzenbetrachtung für den Gesamtorganismus.

Systematische Unterscheidung der Prothetik

1. Festsitzender Zahnersatz:

  • Teilkronen
  • Vollkronen
    • natürlicher Zähne
    • Implantaten
      • Vollkeramikkronen
      • Galvanokronen
      • CAD/CAM-Zahnersatz
  • Veneers (Verblendschalen)
  • Brücken
    • Adhäsivbrücke (Klebebrücke)
    • Keramikverblendbrücke
    • Kunststoffverblendbrücke
    • Suprakonstruktion auf Implantaten
    • Zirkonoxid-Zahnersatz
    • Galvanobrücken
    • CAD/CAM-Zahnersatz

2. Herausnehmbarer Zahnersatz:

  • partielle Prothesen (Teilprothesen)
    • Schaltprothesen (Ersatz zwischen natürlichen Zähnen)
    • Freiendprothesen (nur einseitig vom natürlichen Zahnbestand begrenzt)
      • Modellgussprothese
      • Immediatprothese (Sofortprothese)
  • Totalprothesen (Vollprothesen)- zum Ersatz sämtlicher Zähne eines Kiefers

3. Kombination festsitzender-herausnehmbarer Zahnersatz:

  • Teleskopierende Versorgungen: Brücken oder Teilprothesen werden mit teleskopierenden Doppelkronen verankert (Teleskopprothese)
  • Versorgungen mit Ankern, Stegen und Geschieben
  • Cover Denture Prothese (Deckprothese)
  • Implantatgetragene Prothesen

Weitere Informationen zur Prothetik

Die Prothetik befasst sich als Teilgebiet der Zahnheilkunde mit dem Zahnersatz. Weitere Informationen zur Prothetik finden Sie hier.
Siehe Zahnersatz