Informationen zu Veneers

Veneers sind hauchdünne, lichtdurchlässige Keramikschalen die augenscheinlich der optischen Verschönerung von Zähnen dienen. Anhand von speziellen Einsetzmethoden werden die Veneers auf dem natürlichen Zahn aufgebracht. Sie ermöglichen es z.B. kleine Schiefstellungen oder kleine und größere Defekte der Zähne zu behandeln. Bei diesem modernen Verfahren ist es teilweise nicht einmal obligatorisch den Zahn zuvor abzuschleifen. Für den Gebrauch von Veneers spricht, dass unschöne Kunststofffüllungen entfernt und durch hochästhetische hauchdünne Keramikschalen ersetzt werden können. Bemerkenswert ist auch, dass Veneers kaum dicker als eine Kontaktlinse sind.

Der Einsatz von Veneers ist unbedenklich

Aufgrund der hohen Bioverträglichkeit, die das Keramikmaterial aufweist, ist der Einsatz von Veneers vollkommen unbedenklich. Wir haben die Möglichkeit Ihnen mit Kunststoffschalen aus dem Labor schon im Vorfeld zeigen zu können, was in Ihrem konkreten Fall umsetzbar ist. Unsere Zahnarztpraxis steht Ihnen zu weiteren Fragen zum Thema Veneers gerne zur Verfügung.

 

Bei Veneers gehen nur 2% verloren

Klinische Langzeituntersuchungen konnten unter Beweis stellen, dass sich unbeträchtliche zwei Prozent der Keramik-Veneers innerhalb von sechs Jahren von den Zähnen lösen. Dieses übertreffende Forschungsergebnis zu Gunsten des Veneer-Verfahrens hat zu einer Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) geführt. Aufgrund dessen freut sich unser Team darauf, Sie bezüglich Veneers beraten zu dürfen.