Tatsachen zum Zahnersatz

Wenn die eigene Zahnhartsubstanz so massiv zerstört ist, dass Sie mit einer Füllung nicht mehr zu behandeln ist oder ein oder mehrere Zähne komplett fehlen, wird ein Zahnersatz zu einem unbedingten Instrumentarium. Unser persönlicher Anspruch besteht darin, diese Zähne oder das Lückengebiss unter ästhetischen und funktionellen Aspekten wiederherzustellen.

 

Welche Gründe gibt es für einen Zahnersatz

Die Notwendigkeit für einen Zahnersatz liegt vor, sobald ein Zahn zu stark geschädigt ist und die natürliche Funktion nicht mehr erfüllen kann. Solche Zahnschäden können beispielsweise durch Karies, Parodontose oder durch Unfälle entstehen. Der Zahnersatz stellt dann eine Hilfestellung zur Instandsetzung des funktionsgerechten Kauvermögens dar. Ein zweckmäßiger Zahnersatz bietet außerdem die Möglichkeit Folgeschäden wie z. B. eine Verschiebung der Nachbarzähne vorzubeugen.

 

Ein Zahnersatz bietet diverse Möglichkeiten

Dem Patienten werden bei einem bevorstehenden Zahnersatz viele Möglichkeiten geboten. Einerseits gibt es den festsitzenden Zahnersatz der auf Zähnen (Kronen, Teilkronen, Brücken)oder Implantaten (Brücken, Kronen) angebracht wird. Zum anderen steht dem Patienten die Wahl eines herausnehmbaren Zahnersatzes in Form von Teil- und Vollprothesen und eines metallfreien Zahnersatzes offen. Der kombinierte Zahnersatz stellt eine weitere Möglichkeit in Aussicht. Diese Art des Zahnersatzes verknüpft einen festsitzenden Zahnersatz mit einer beweglichen Prothese.